You are here: Home » Finanztips – Devisen handeln lernen

Finanztips – Devisen handeln lernen

traden, daytrading, online handeln sind derzeit die großen Schlagwörter mit denen Versprechen vom schnellen garantierten Reichtum ohne große Arbeit gemacht werden. Wenn Sie solch einen Unsinn hören, bitte gleich Abstand nehmen. Die meisten der sogenannten Trader-Gurus haben selbst keine Ahnung vom traden. Dies können Sie schon daran erkennen, wenn Ihnen versprochen wird, dass Sie mit einem Einsatz von € 100 einen Gewinn von € 1000 pro Tag machen können. Dies ist schon allein aus technischen Grüden gar nicht möglich, da Sie mit einer Lotgröße handeln müßten, um dieses Resultat zu erreichen, die Ihr Broker bei einem € 100-Konto gar nicht zulassen würde. Ganz abgesehen davon ob dieser Trade nun wirklich ein Gewinner ist oder nicht. Die sogenannten Trader-Gurus verdienen auch nicht mit traden Ihr Geld, sondern mit dem Verkauf unsinniger Systeme.

Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie auf seriöse Art und Weise traden lernen können und zwar kostenlos.

Der Devisen (Forex= gängige Abkürzung für foreign exchange) Handelsmarkt findet überall auf der Welt statt. Sie können hier 24 Stunden handeln, da die Börsen in Sidney, Tokio, Frankfurt, London und New York zu verschiedenen Zeiten öffnen.

Das täglich gehandelte Volumen an den globalen Devisenmärkten beträgt derzeit rund  5,3 Billionen Dollar  pro Tag, wobei der Großteil des Handels sich auf wenige Währungen konzentriert. Es gibt immer viele Marktteilnehmer, die gerade handeln. Durch die hohe Liquidität können Sie besonders leicht in Devsisenpositionen ein- oder aussteigen, und das nahezu rund um die Uhr.

Aufgrund der hohen Liquidität in diesem Markt können Sie Devisenpaare mit beträchtlichem Hebel handeln. Sie können auf steigende sowie auch auf fallende Kurse setzen. Viele Forex-Trader versuchen die Richtung eines Wechselkurses vorauszuahnen. Die Devisenkurse werden sehr stark von den Wirtschaftsnachrichten in den einzelnen Ländern beeinflußt. Daher gibt es auch viele Trader, die nur Nachrichten traden, was ein sehr lukratives Geschäft sein kann, wenn man sich damit befasst. Wenn Sie also z.B. denken, dass es schlechte Nachrichten im Euroraum gibt und somit für den Euro geben wird, dann verkaufen Sie den Euro und kaufen den Dollar (verkaufen EUR/USD).

Das bedeutet auch, dass es im Devisenmarkt keinen Bärenmarkt gibt. Sie können Geld gewinnen oder verlieren, egal in welche Richtung der Markt geht auf oder abwärts. Jedenfalls sollte niemals Geld zum Traden eingesetzt werden, dessen Verlust nicht verkraftet werden kann. Dies würde auch beim Traden einen großen emotionalen Druck erzeugen.

Der Handel mit Devisen ist mit einem enormen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für Sie geeignet. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie Verluste erleiden, die gleich Ihrer gesamten Investition oder höher sind. Daher sollten Sie niemals Gelder einsetzen, dessen Verlust Sie im schlimmsten Fall nicht verkraften können. Sie sollten sicherstellen, dass Sie all diese Risiken verstanden haben.

Forex Broker

Es gibt viele Forex-Broker. Bevor Sie sich für einen entscheiden, sollten Sie prüfen, wo sich der Sitz des Brokers befindet und ob ein deutschsprachiger Support verfügbar ist. Der Sitz des Brokers ist ein sehr wichtiges Kriterium, da Ihr Geld sicher sein muss. Am besten wählen Sie einen Broker mit Sitz in England, da Ihr Geld durch die englische Aufsichtsbehörde in Höhe von 50.000 Pfund abgesichert ist. Was auch ein sehr wichtiger Punkt ist, dass die Kundengelder in getrennt geführten Bankkonten aufbewahrt werden.

 

 

+

Plus500UK Ltd ist ein Tochterunternehmen von Plus500 Ltd, ein bei AIM, einem der Aktienmärkte der Londoner Börse, notiertes Unternehmen, mit Hauptsitz in Grossbritannien und Büros in London.

Plus500  ist ein führender Anbieter von Contracts for Difference (CFDs) am Markt und bietet herausragende Bedingungen für den Handel mit Aktien, Währungen, Rohstoffen, ETFs, Optionen und Indizes mit einer innovativen Tradingtechnik.

Denken Sie daran, dass CFDs  Hebelprodukte  sind und zum Verlust des gesamten Kapitals führen können. Der Handel mit CFDs ist unter Umständen nicht für Sie geeignet. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Plus500UK LTD.ist autorisiert und reguliert durch die Financial Conduct Authority (FRN 509909)

 

+500

 

Die Nachrichten-Strategie

Ein gutes Beispiel, wie man mit Wirtschaftsnachrichten Geld verdienen kann, ist ein GBP/USD (Pfund/Dollar) trade. Nachdem bekannt wurde, dass Theresa May keine absolute Mehrheit hat, stürzte das Pfund 300 Pips ab. Der Pips Wert GBP/USD ist derzeit ca.  Euro 1,52. Sie können sich also ausrechnen, was man hier verdienen konnte, nur mit dieser Wirschaftsnachrichten-Handelstaktik, mit welcher sehr viele erfahrene Trader ihr Geld verdienen. Vorteil ist, Sie müssen nicht den ganzen Tag Charts beobachten, sondern Sie wissen genau zu welchen Zeiten, Wirtschafts-Nachrichten, die die Devisenmärkte beinflussen, verkündet werden. Desweiteren können Sie sich bereits vorher informieren, wie die Tendenz der Nachrichten sein wird.

Sie sollten sich ein Demokonto einrichten und zwar bei  PLUS500,   da Sie hier unbegrenzte Zeit üben können. Bevor Ihr Demokonto nicht 6 Monate lang positiv gelaufen ist, sollten Sie auf keinen Fall einen Real-Account (echtes Konto) einrichten, da die Verlustgefahr sehr gross ist. Wenn Sie 6 Monate lang ein positives Resultat erzielt haben, haben Sie mit einem echten Konto auch emotional keine Probleme mehr. Sie wissen dann genau, was passieren kann, und was Sie tun müssen, um eventuelle Minus-Trades wieder auszugleichen. Plus500  eignet sich idealerweise für Anfänger, da die Tradingplattform sehr einfach zu bedienen ist. Hier lässt sich schnell und unbürokratisch ein Demo-Konto eröffnen. Dieser Broker ist ein absoluter Insidertip.

 

Social- oder Copytrading

Für Anfänger gibt es eine neue Art von trading, nämlich das Kopieren von erfolgreichen Tradern. Das sogenannte Social trading ist eine völlige Veränderung der Banken- und Broker-Landschaft. Es kann der Handel mit Indizes,Devisen und Rohstoffen von dem Trader ausgeführt werden, mit dem Unterschied, dass er die Möglichkeit hat z.B. automatische Handels-Signale in seine Plattform einzugeben. Diese Handels-Signale werden von der Community, also von anderen Top Tradern öffentlich gemacht. Diese stehen dem Nutzer der Plattform kostenfrei zur Verfügung. Dies ist gerade für Anfänger eine ideale Situation, wenn er noch sehr unsicher mit seiner trading-Entscheidung ist. Man kann auch einem erfolgreichen Trader, dessen Performance gut ist, folgen bzw. dessen Handelsschritte, ohne selbst traden zu müssen, mit ein paar Klicks in die eigene Plattform einbauen. 

 

 

 

Your Social Investment Network

 

 

 

Aber auch hier sollten Sie dies erst einmal auf einem Demo-Konto ausprobieren. Sie sollten den Trader,  dem Sie gerne folgen möchten,  über einige Monate beobachten. Nur so können Sie sicher sein, dass das Trading Resultat nicht nur ein Zufall war sondern dass dieser Trader gleichmäßig gute Resultate bringt. Das Rendite Ergebnis der letzten 12 Monate wird

 

Als Anfänger haben Sie auch die Möglichkeit durch ein großes und sehr gutes Angebot an kostenlosen  Video-Kursen, sich mit der Plattform und dem traden erst einmal vertraut zu machen. Dieses sollten Sie auf jeden Fall nutzen.